Die Liberalisierung des Sportwettenmarktes und die Vergabe von Lizenzen an private Anbieter würden nach Angaben eines Wirtschaftsinstituts den Bundesländern Einnahmen in Höhe von rund 750 Millionen Euro garantieren.

CDU-Politiker Hans-Jörg Arp, Landtagsabgeordneter in Schleswig Holstein sagte der Sport Bild, dies sei die Schätzung des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung in München.

Im Zuge des Wettskandals forderte auch DFB-Präsident Theo Zwanziger eine Öffnung des Marktes für private Wettanbieter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel