Frank Rost vom Hamburger SV beklagt mangelnde Meinungsfreiheit im Profifußball.

"Wer Kritisches anspricht, gilt gleich als Querulant oder Nestbeschmutzer", sagte Rost in der "Welt am Sonntag":

"Es wird zwar von den Klubs propagiert, seine Meinung intern zu sagen, aber das stimmt nicht."

Sage ein Spieler seine Meinung extern, bekomme er "ein paar auf den Deckel. Und sagt man sie intern, bekommt man auch nicht immer ein Dankeschön. Selbst, wenn die Kritik konstruktiv ist", sagte Rost: "Heutzutage muss man schon aufpassen, was man wem sagt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel