Der Wintereinbruch in Deutschland sorgt für Unruhe in der Bundesliga:

Nach Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat nun auch Manager Jan Schindelmeiser vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim die Deutsche Fußball Liga wegen der verkürzten Winterpause kritisiert.

"Wenn in den kommenden Jahren in der Bundesliga bis kurz vor Weihnachten gespielt wird und es Mitte Januar schon wieder weitergeht, in den schönsten Monaten des Jahres, aber keine Bundesligaspiele stattfinden, ist das nicht im Sinne der Zuschauer", sagte er der "Rhein-Neckar-Zeitung".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel