Sportchef Klaus Allofs hat Mittelfeldstar Mesut Özil im Vertragspoker ein Ultimatum gesetzt. Bis Ende März soll der 22-jährige Jungnationalspieler eine Entscheidung über seine Zukunft treffen.

Sein Vertrag beim Pokalsieger läuft zwar noch bis Ende Juni 2011, Spekulationen zufolge plant Özil aber bereits nach der WM in Südafrika den Wechsel zu einem europäischen Spitzenverein.

Im Verlauf des nächsten Vierteljahres müssen wir Gespräche führen. Wir können nicht einfach so ins letzte Vertragsjahr gehen", sagte Allofs der "Welt".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel