Mesut Özil von Werder Bremen hat sich beim Thema Vertragsverlängerung selbst einen Maulkorb verpasst. "Ab sofort werde ich mich nicht mehr zu meiner Vertragssituation äußern", erklärte der 21-Jährige im "Kicker".

Werder bemüht sich seit Wochen vergebens um eine Verlängerung des Vertrages.

Sein Kontrakt läuft zwar noch bis Ende Juni 2011, Spekulationen zufolge plant Özil aber bereits nach der WM den Wechsel zu einem Spitzenverein. Sollte Özil nicht bleiben wollen, müsste Werder ihn in diesem Sommer abgeben, um noch Ablöse zu kassieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel