Die Chefetage von Bundesligist 1899 Hoffenheim sieht den Klub nach nur eineinhalb Jahren Erstliga-Zugehörigkeit und trotz der durchwachsenen Hinrunde bereits als Top-Adresse im internationalen Fußball.

"1899 Hoffenheim ist im internationalen Fußball zu einer Marke geworden. Die Entwicklung der vergangenen drei Jahre, der Stadionneubau, das neue Trainingszentrum - das alles spricht sich bei Spielern, Beratern und Klubs herum", sagte Manager Jan Schindelmeiser dem "Mannheimer Morgen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel