Werder Bremen hat Spekulationen um ein konkretes Angebot von Juventus Turin für Nationalspieler Mesut Özil zurückgewiesen.

"Uns liegt kein Angebot vor", sagte Bremens Mediendirektor Tino Polster und dementierte damit einen Bericht des "Corriere dello Sport".

Die italienische Sporttageszeitung hatte am Freitag verbreitet, das Juventus dem deutschen Pokalsieger eine Offerte in Höhe von acht Millionen Euro für Özil vorgelegt habe und den Mittelfeldspieler im kommenden Sommer unter Vertrag nehmen wolle.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel