Der Deutsche Meister VfL Wolfsburg hat auch unter dem neuen Geschäftsführer Dieter Hoeneß seine Talfahrt fortgesetzt und für eine bittere Rückkehr seines Trainers Armin Veh nach Stuttgart gesorgt.

Die Niedersachsen unterlagen beim VfB nach einer schwachen Leistung in einer insgesamt hektischen sowie zerfahrenen Begegnung mit 1:3 (0:1) und blieben damit auch das sechste Spiel in Folge ohne Sieg.

Für Stuttgart waren Hilbert, Pogrebnyak und Gebhart erfolgreich. Den 2:1-Anschlusstreffer für Wolfsburg erzielte Edin Dzeko in der 66. Minute.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel