Der FC Schalke 04 hat über seine Stiftung "Schalke hilft!" 100.000 Euro für die Erdbebenopfer in Haiti gespendet.

Außerdem wird sich das Team nach dem Ende der laufenden Saison vor Ort ein Bild über die Lage auf der teils zerstörten Karibikinsel machen.

"Schreckliche Unglücke wie dieses Erdbeben geraten nach einer Weile oft in Vergessenheit. Trotz der Spenden fühlen sich die Opfer dann allein gelassen. Wir wollen zeigen, dass wir bei ihnen sind und sehen, wo man eventuell noch helfen kann", sagte Schalkes Trainer Felix Magath

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel