Der 1. FC Nürnberg hat den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Bundesliga verpasst.

Der Tabellenvorletzte kam gegen Eintracht Frankfurt zuhause nicht über ein mageres 1:1 (1:1) hinaus und wartet seit nunmehr sechs Spielen auf einen Sieg.

Zuletzt hatte der Club vor über zwei Monaten beim 3:2 in Wolfsburg einen "Dreier" gelandet. Die Frankfurter blieben dagegen auch in der sechsten Partie in Folge unbesiegt und festigten ihren Platz im Mittelfeld.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel