Der iranische Stürmer Mehdi Mahdavikia verlässt den Bundesligisten Eintracht Frankfurt und kehrt in seine Heimat zurück.

Der 32-Jährige einigte sich mit den Hessen auf die sofortige Auflösung seines Vertrages und wechselt zum Hauptstadtklub Asin Steel Teheran. Mahdavikia absolvierte für den VfL Bochum, den Hamburger SV und die Eintracht insgesamt 255 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 29 Treffer.

"Mehdi ist ein mustergültiger Profi, der sich nie hängen ließ, auch wenn er die sportlichen Erwartungen nicht immer erfüllen konnte", sagte Frankfurts Vorstands-Vorsitzender Heribert Bruchhagen: "Wir wünschen ihm privat wie sportlich viel Erfolg."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel