Eintracht Frankfurt ist vom Deutschen Fußball-Bund wegen zweier Vergehen zu einer Geldstrafe von 7500 Euro verurteilt worden.

Während des Bundesliga-Spiels bei Bayer Leverkusen am 6. November 2009 wurden im Gästeblock Feuerwerkskörper gezündet.

Zudem wurde der Mainzer Spieler Aristide Bance während der Begegnung am 5. Dezember 2009 von Frankfurter Zuschauern mit vollen Bierbechern beworfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel