Nach der Entlassung von Trainer Armin Veh will der deutsche Meister VfL Wolfsburg seine akuten Abwehrprobleme mit der Verpflichtung des brasilianischen Innenverteidigers Rever vom Erstligisten Gremio Porto Alegre lösen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten in Brasilien bieten die Niedersachsen fünf Millionen Euro für den 1,93 m großen Hünen.

"Noch ist nichts in trockenen Tüchern. Wir haben ein Angebot vom deutschen Klub erhalten, dass wir jetzt prüfen werden", erklärte Gremios Fußball-Direktor Luiz Onofre Meira gegenüber Radio Gaucha.

Allerdings sieht eine Ausstiegsklausel in Revers bis Ende 2013 datiertem Vertrag vor, dass der Weltpokalsieger von 1983 ihn freigeben muss, falls eine Offerte in Höhe von mindestens fünf Millionen Euro einträfe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel