Der VfB Stuttgart hat ein zwischen den Spieltagen eingeschobenes Testspiel gegen den FC Wil 1900 für sich entschieden.

Die Mannschaft von Trainer Christian Gross, bei der Jens Lehmann zwischen den Pfosten stand, bezwang den Schweizer Zweitligisten durch späte Tore mit 2:0.

Aliaksandr Hleb in der 80. sowie Zdravko Kuzmanovic in der 87. Minute sorgten für die Treffer der Schwaben, bei denen einige Stammkräfte wie Sami Khedira und Serdar Tasci geschont wurden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel