Der frühere U-21-Nationalspieler Christoph Preuß von Eintracht Frankfurt muss nach einer neuerlichen Verletzung seine Karriere vorzeitig beenden.

Am bereits viermal operierten rechten Knie wurde ein Meniskusanriss diagnostiziert. "Ich bin enttäuscht, aber nicht traurig. Mir war klar, dass ich das Ganze beenden werde, wenn nochmal eine Operation droht. Unter den gegebenen Umständen ist es das Beste für das Knie und meine Gesundheit", sagte der 28-Jährige.

Preuß hatte erst Ende 2009 nach einer rund zweijährigen Pause sein Bundesliga-Comeback gefeiert.

Der Mittelfeldspieler war seitdem zu drei Kurzeinsätzen gekommen, zuletzt wurde er am vergangenen Samstag im Spiel der Hessen beim 1. FC Nürnberg (1:1) eingewechselt.

Der gebürtige Gießener, der plötzlich wieder Schmerzen im Knie verspürte, hatte in der Bundesliga auch für den VfL Bochum und Bayer Leverkusen gespielt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel