Der Verbleib von Sami Khedira beim VfB Stuttgart ist offenbar auch vom Erreichen des internationalen Geschäfts der Schwaben abhängig.

"Der VfB kennt meine Vorstellungen, dass ich auch international spielen will. Wenn der Klub alles daran setzt, die Rahmenbedingungen zu schaffen, um auch in Zukunft wieder erfolgreich um die Bundesligaplätze eins bis fünf mitzuspielen, sehe ich keinen Grund, warum ich nicht länger hier spielen sollte", sagte Khedira der "Stuttgarter Zeitung".

Der Vertrag des Deutsch-Tunesiers läuft noch bis 30. Juni 2011.

Der VfB hatte bereits im vergangenen Jahr signalisiert, den Kontrakt vorzeitig verlängern zu wollen.

Zuletzt war der Mittelfeldspieler allerdings mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel