Dank Torjäger Kevin Kuranyi bleibt Schalke 04 in der Spitzengruppe der Bundesliga. Der 27-Jährige legte mit seinem elften Saisontreffer den Grundstein zum 2:0-Erfolg der Königsblauen gegen 1899 Hoffenheim.

Während die Gelsenkirchener mit dem fünften Heimsieg in Folge ihren dritten Platz festigten, versinkt das Team des ehemaligen Schalke-Coaches Ralf Rangnick nach sieben Partien ohne Dreier im Mittelmaß.

Kuranyi profitierte in der 18. Minute von Fehlern in der Hoffenheimer Abwehr: Nationalspieler Beck ließ die lange Flanke von Rafinha passieren, Torhüter Hildebrand stürmte zu früh aus dem Tor.

Auch beim 2:0 war Kuranyi beteiligt: Er legte den Ball auf Lukas Schmitz ab, der aus 14 Metern traf (49.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel