Ein Last-Minute-Transfer von Dennis Diekmeier vom 1. FC Nürnberg zum VfL Wolfsburg ist geplatzt.

Sportdirektor Martin Bader bestätigte, dass der Club den 20 Jahre alten Abwehrspieler in Ermangelung einer kurzfristig verfügbaren und zudem wirtschaftlich machbaren Alternative nicht ziehen lasse werde.

Wolfsburg soll den mit rund fünf Millionen Euro verschuldeten Franken eine Ablöse von vier Millionen Euro geboten haben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel