Der Streit zwischen Bayern München und dem zweitklassigen Stadtrivalen 1860 München um den Anteilsverkauf an der gemeinsamen Arena geht in die nächste Runde.

Nachdem 1860 im vergangenen Dezember eine Klage gegen die Bayern eingereicht hatte, weil es sich für den Verkauf seiner Anteile nicht angemessen honoriert fühlt, kritisierte nun Bayern-Präsident Uli Hoeneß den Lokalrivalen heftig. "Wir haben die Löwen nicht absaufen lassen - und jetzt werden wir verarscht", schimpfte er am Rande einer Veranstaltung in Nürnberg.

Hoeneß reagierte mit Unverständnis auf die Klage der Löwen, die seit dem Verkauf ihrer Anteile 2006 Mieter in der Allianz-Arena sind. "Ich war der Meinung, dass einer, der im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte einen Vertrag unterschreibt, sich daran auch erinnert", sagte er und wertete das Verhalten der Löwen als Undankbarkeit: "Die haben uns auf den Knien angebettelt: Nehmt unsere Anteile! Es gab nicht wenige Leute, die haben gesagt: Lasst die Löwen absaufen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel