Der 1. FC Nürnberg muss vor dem kommenden Auswärtsspiel am Freitag bei Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Torwart Raphael Schäfer bangen.

Der 31-Jährige zog sich am Samstagabend bei der 1:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart in der 90. Minute bei einem Zweikampf mit Stuttgarts Serdar Tasci eine tiefe Fleischwunde an der Wade zu, die nach dem Spiel in der Kabine genäht werden musste. Schäfer musste deshalb auch ausgewechselt werden.

"Das ist im Kampf um den Ball passiert, da kann man Tasci keine Vorwürfe machen. Für das Spiel in Gladbach könnte es eng werden. Man muss jetzt erst einmal abwarten", meinte FCN-Trainer Dieter Hecking zur Verletzung seines Keepers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel