Der Einsatz von Nürnbergs Torwart Raphael Schäfer am nächsten Spieltag bei Borussia Mönchengladbach ist noch offen.

Der Keeper zog sich im Süd-Derby gegen den VfB Stuttgart (1:2) bei einem Zweikampf mit Serdar Tasci eine Fleischwunde in der linken Wade zu. In der Kabine wurde diese von Mannschaftsarzt Dr. Matthias Brem mit sechs Stichen genäht.

"Raphael hatte eine tiefe Fleischwunde, die acht Zentimeter lang war", wird der Club-Arzt auf der Vereins-Homepage zitiert.

Wie lange Schäfer ausfällt, ist noch nicht bekannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel