Borussia Mönchengladbach ist eine Woche nach der Gala gegen DFB-Pokalsieger Werder Bremen (4:3) unsanft auf dem Boden der Tatsachen gelandet.

Die Mannschaft von Michael Frontzeck unterlag am 21. Spieltag mit 0:1 (0:1) bei Aufsteiger FSV Mainz 05.

Der zu Hause weiter ungeschlagene "Karnevalsklub" aus Mainz, für den der Ex-Borusse Bo Svensson den entscheidenden Treffer erzielte (43.), hat seine Fans rechtzeitig vor den tollen Tagen in Partylaune versetzt.

Vor 20.300 Zuschauern im ausverkauften Bruchwegstadion bestimmten die Mainzer in der Anfangsphase zwar die Partie, die besseren Chancen konnten sich allerdings die Gladbacher erarbeiten.

Der Argentinier Raul Bobadilla, der gegen Bremen zwei Tore erzielt hatte, konnte die sich bietenden Möglichkeiten aber nicht nutzen (4. /10).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel