Chefscout Rudi Wojtowicz arbeitet ab sofort nicht mehr für Hertha BSC Berlin. Das bestätigte der Verein am Mittwoch.

Der 53-Jährige soll nach Angaben der "Berliner Morgenpost" ab sofort freigestellt worden sein.

Eigentlich wäre die Kündigung erst zum 31. April in Kraft getreten.

Es wird damit gerechnet, dass Wojtowicz zum Deutschen Meister VfL Wolfsburg wechselt. Dort hat Dieter Hoeneß seit Januar das Sagen. Hoeneß hatte in seiner Zeit als Manager von Hertha BSC (1996 bis 2009) Wojtowicz 1999 zur Hertha geholt und mit dem früheren Bundesliga-Profi von Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf gut zusammengearbeitet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel