Borussia Dortmund setzt weiter auf seine erfolgreiche Jugendarbeit und hat den bis zum Saisonende laufenden Vertrag mit Nachwuchskoordinator Lars Ricken vorzeitig bis zum 30. Juni 2012 verlängert.

Der 33 Jahre alte frühere Borussen-Profi und Champions-League-Sieger von 1997 übernahm dieses Amt im Juli 2008.

Ricken sei ein Garant für Kontinuität in der Nachwuchsarbeit und ein "wichtiger Baustein" im Konzept des Vereins, unterstrich die BVB-Geschäftsführung. "Lars Ricken ist eine Dortmunder Integrationsfigur, er leistet erstklassige Arbeit und ist gleichzeitig ein Vorbild für die Nachwuchsspieler des BVB, weil er selbst den Weg gegangen ist, den die Jungen schaffen wollen", ergänzte Sportdirektor Michael Zorc.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel