Bayern Münchens David Alaba hat am Mittwochabend im DFB-Pokal-Halbfinale nicht nur das 6:2 (1:2) über Zweitligist SpVgg Greuther Fürth, sondern auch einen historischen Moment gefeiert.

In der 59. Minute wurde der Mittelfeldakteur der zweiten Bayern-Mannschaft eingewechselt und ist nun mit 17 Jahren, 7 Monaten und 18 Tagen der jüngste Spieler, der je in einem Pflichtspiel für den FC Bayern auflief.

Alaba löste Toni Kroos ab, der bei seinem Bundesliga-Debüt einen Monat älter war.

Alaba hielt schon zuvor den Rekord als jüngster Nationalspieler Österreichs. Gegen Fürth zeigte er unmittelbar nach seiner Einwechslung, warum er als Riesentalent gilt: In der 60. Minute legte er Franck Ribery den Ball zur 3:2-Bayern-Führung auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel