Kapitän Arne Friedrich von Hertha BSC Berlin hat vor dem Heimspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 Alarm geschlagen.

"Bisher fehlte das Gift im Abstiegskampf. Wir müssen endlich ein anderes Gesicht zeigen. Mainz darf hier kein Land sehen. Die müssen wir auffressen", sagte der Nationalspieler der "Bild".

Das Liga-Schlusslicht aus der Hauptstadt konnte die angekündigte Aufholjagd in der Rückrunde bislang nicht wie gewünscht starten.

Vor allem in den Heimspielen enttäuschten die Berliner mit torlosen Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach und den VfL Bochum und warten nunmehr seit dem 8. August 2009 auf einen Heimsieg.

Für Friedrich ist die Einstellung der Spieler ein Grund für die anhaltende Misere: "Es wurde mir hier zu viel geredet in den letzten Wochen. Das ist mir alles viel zu lieb."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel