Bundesligist Eintracht Frankfurt peilt vor dem Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten SC Freiburg höhere Ziele an.

Mit einem Heimsieg kann die Eintracht die Punktzahl der Vorsaison (33) bereits am 22. Spieltag übertreffen.

"Unsere Mannschaft kann stolz sein, was sie bisher geleistet hat. Wenn wir die angepeilten 46 Punkte geholt haben, schielen wir nach oben", sagte Kapitän Christoph Spycher.

Trainer Michael Skibbe bremst den Tatendrang nicht.

Für das Spiel gegen die Breisgauer meldet sich indes Pirmin Schwegler zurück. Weichen muss für ihn Nachwuchsmann Sebastian Jung.

Obwohl Freiburg seit sieben Spielen nicht gewonnen hat, erwartet Skibbe eine "schwere Aufgabe."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel