DFB-Präsident Theo Zwanziger hat dem Schiedsrichter, der schwere Vorwürfe gegenüber dem bisherigen Schiedsrichter-Sprecher Amerell erhoben hat, eine baldige Rückkehr in die Bundesliga in Aussicht gestellt.

"Hier hat ein junger Mann in einer extrem schwierigen Situation richtig gehandelt", sagte Zwanziger im Interview mit der "Bild": "Sein Mut muss honoriert werden. Vom DFB, aber auch von den Fans."

Der Schiedsrichter ist bis auf Weiteres von Einsätzen freigestellt und hatte schwere Vorwürfe gegenüber dem bisherigen Schiedsrichter-Sprecher Amerell erhoben. Amerell war daraufhin von allen Ämtern im Deutschen Fußball-Bund zurückgetreten, bestreitet die Vorwürfe aber nach wie vor.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel