Borussia Dortmund muss voraussichtlich sechs Wochen auf Innenverteidiger Mats Hummels verzichten. Der U21-Europameister zog sich am Freitagabend im Revierderby bei Schalke 04 einen Bruch des Unterkiefers zu und wurde in der Klinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie der Ruhr-Universität Bochum operiert. Dem 21-Jährigen wurde eine Platte eingesetzt.

Hummels, der damit auch im wegweisenden EM-Qualifikationsspiel der U21 am Dienstag in Magdeburg gegen Island fehlt, war in der zweiten Halbzeit mit BVB-Torwart Roman Weidenfeller zusammengeprallt und wenig später ausgewechselt worden. Dem Zusammenstoß vorausgegangen war ein nicht geahndetes Foul von Schalke-Stürmer Kevin Kuranyi.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel