Bayer Leverkusen hat den Weg für Bayern München an die Tabellenspitze freigemacht.

Die Elf von Trainer Jupp Heynckes stellte zwar mit dem 0:0 im 50. rheinischen Derby gegen den Nachbarn 1. FC Köln einen Bundesliga-Startrekord auf, gab aber zwei wichtige Punkte im Titelrennen ab.

Damit droht die Werkself am Sonntag nach 16 Spieltagen die Tabellenspitze zu verlieren. Sollten die um einen einen Zähler schlechteren Bayern gegen den Hamburger SV gewinnen, wäre der Machtwechsel am 24. Spieltag perfekt.

Dass die Leverkusener mit dem 24. Spiel in Folge ohne Niederlage die alte Bestmarke der Münchner aus der Saison 1988/89 übertrafen, dürfte unterm Bayer-Kreuz kaum für Freude gesorgt haben.

Dafür beendeten die Kölner ihre schwarze Serie in Leverkusen und holten nach sieben Niederlagen in Folge auf der anderen Rheinseite wieder etwas Zählbares. Mit 26 Punkten bleiben die Kölner aber auf dem 14. Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel