Die A-Junioren des Bundesligisten Schalke 04 müssen ihr nächstes Heimspiel in der U19-Bundesliga West gegen den 1. FC Köln vor leeren Rängen austragen.

Der Grund für das "Geisterspiel" liegt schon über drei Monate zurück, als es am 29. November 2009 beim Revierderby gegen Borussia Dortmund zu heftigen Auseinandersetzungen gewaltbereiter Fans der beiden Vereine gekommen war und die Partie daraufhin abgebrochen werden musste.

Zum Spiel gegen Köln, das auf dem Kunstrasenplatz auf dem Schalker Vereinsgelände ausgetragen wird, erhalten jeweils eine 30-köpfige Delegation der beiden Vereine (inklusive Spieler und Trainer) sowie die Schiedsrichter, Journalisten, Polizei, Ordnungs- und Rettungskräfte sowie Stadionpersonal Zutritt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel