Für Christopher Schorch ist seine Länderspielreise schmerzhaft zu Ende gegangen. Der Abwehrspieler vom 1.FC Köln verletzte sich am Mittwochabend beim U20-Länderspiel Deutschland gegen die Schweiz in Berlin (Endstand 1:1).

Schorch zog sich die Verletzung in der 59. Minute am rechten Knie zu und musste ausgewechselt werden.

Mit Verdacht auf Kreuzbandriss wurde er in ein Krankenhaus in Berlin-Marzan gebracht. Bei einer Kernspinuntersuchung wurde am späten Abend der Kreuzbandriss bestätigt.

Schorch kommt am Donnerstag zurück nach Köln und wird dann weiter von FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff behandelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel