Der Deutsche Fußball-Bund hat im "Fall Amerell" die Anhörungsprotokolle der vier Schiedsrichter der Staatsanwaltschaft Augsburg übergeben. Dies bestätigte Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai der Augsburger Allgemeinen.

DFB-Justiziar Jörg Englisch habe nach Angaben der Zeitung die Unterlagen mit der Bitte um eine Überprüfung persönlich übergeben. Ein Anwalt des DFB sei ebenfalls anwesend gewesen.

Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob sich in den Befragungsniederschriften Hinweise auf Straftaten finden. Was genau der Inhalt der Protokolle ist, wollten die Augsburger Ermittler nicht preisgeben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel