Der DFB hat gegen den 1. FC Köln aufgrund mehrerer Verfehlungen der Fans in der laufenden Saison ein Sportrechtsverfahren eröffnet. "Im Rahmen dieses Sportstrafverfahrens ist eine mündliche Verhandlung anberaumt, die für kommenden Montag, 22. März 2010, angesetzt wurde", teilte der Klub mit.

Dem 1. FC Köln werden im Rahmen der Auswärtsspiele bei Borussia Mönchengladbach, bei Hertha BSC Berlin, beim VfL Bochum, während des Derbys in Leverkusen und während des DFB-Pokal-Viertelfinals beim FC Augsburg "insgesamt fünf Fälle von unsportlichem Verhalten und ein Fall des mangelnden Schutzes des Schiedsrichter-Assistenten und des Gegners zur Last gelegt". In diesen Spielen war es unter anderem zum Einsatz von pyrotechnischen Gegenständen gekommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel