Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß hat gelassen auf den Flirt von Spielmacher Zvejzdan Misimovic mit Liga-Konkurrent Schalke 04 reagiert.

"Das ist überhaupt kein Thema. Ich bin mir auch nicht sicher, ob dieses Thema beim Zwetschge entstanden ist oder ob da eine Redaktionsstube einfach mal ein Thema aufgemacht hat", sagte Hoeneß dem "DSF" und fügte an: "Zwetschge hat Vertrag. Wenn Schalke 20 Millionen hat, dann weiß man natürlich nicht, aber die haben sie ja nicht."

Trotz seines bis 2013 laufenden Vertrages hatte Misimovic zuletzt Schalke öffentlich gelobt. Schalke sei ein Top-Verein, Magath ein Top-Trainer. Er würde gerne für Schalke spielen, so Misimovic.

Zudem hofft Hoeneß auf einen Verbleib von Torjäger Edin Dzeko beim VfL. "Wenn man mich vor die Wahl zwischen Edin Dzeko oder das Geld stellen würde, ich würde Dzeko nehmen. Aber das wird letztendlich auf dem Markt und von Edin Dzeko selbst entschieden", meinte der Wolfsburger Manager. Der von mehreren europäischen Spitzenklubs umworbene Dzeko kann den VfL im Sommer für eine festgeschrieben Ablöse in Höhe von rund 40 Millionen Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel