Piotr Trochowski hat sich über fehlende Anerkennung beim Bundesligisten Hamburger SV beklagt.

Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler, der vor dem Spiel gegen Schalke 04 (2:2) für vier Begegnungen nur auf der Bank saß, kritisierte in einem Interview mit der "Sport Bild" seine Stellung im Verein: "Ich bekomme beim HSV nicht wirklich Wertschätzung. Ich wurde auch in den vergangenen Jahren oft zum Sündenbock gemacht", sagte der 26-Jährige.

Trainer Bruno Labbadia habe ihm die jüngsten Nichtberücksichtigungen auch nicht erklärt. "Ich habe nicht damit gerechnet, dass ich wieder draußen saß. Das trifft mich", sagte Trochowski.

Er ist zudem frustriert über die sportliche Situation der Hanseaten, die in diesem Jahr mit großer Wahrscheinlichkeit erneut die Teilnahme an der Champions League verpassen werden: "Das tut doppelt und dreifach weh. Das ist Stillstand. Offensichtlich fehlt uns das Siegergen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel