Borussia Dortmund bangt um Kapitän Sebastian Kehl.

Der Mittelfeldspieler verletzte sich beim 2:1-Sieg über Werder Bremen an den Adduktoren. Laut "Bild" muss er am Dienstag zur Kernspintomographie. Ein längerer Ausfall droht.

Kehl hatte erst Anfang März gegen Borussia Mönchengladbach sein Startelf-Comeback gefeiert, zuvor war er neun Monate wegen Leistenbeschwerden ausgefallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel