BVB-Mannschaftskapitän Sebastian Kehl hat sich im Spiel gegen Werder Bremen einen Faserriss auf der linken Seite des Adduktorenansatzes zugezogen.

Das ist das Ergebnis der Kernspinuntersuchung, die BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun in der BG Unfallklinik in Duisburg durchführte. Mit dieser Verletzung fällt der 30-jährige Mittelfeldspieler drei bis vier Wochen aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel