Der Poker um Werder Bremens Spielmacher Mesut Özil ist offenbar beendet.

Wie die "Bild" berichtet, verlängert der 21-Jährige in Kürze seinen bis 2011 laufenden Vertrag bei den Norddeutschen vorzeitig bis 2012.

Gleichzeitig soll das Gehalt des achtmaligen Nationalspielers von 1,5 auf etwa drei Millionen Euro pro Jahr angehoben werden.

Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte, der FC Arsenal wolle den Mittelfeldmann nach England locken. Auch Bayern München hatte angeblich Interesse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel