Vor der Partie Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern München sprach LIGA total! Moderator Oliver Welke mit Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler.

Vor dem Spiel gab es ein Treffen zwischen den beiden Mannschaften, bei dem über Toni Kroos' Verbleib in Leverkusen gesprochen wurde.

Auf die Frage, ob Kroos zu den Bayern zurückkehren muss, entgegnete Völler: "Ja, was zu erwarten war. Das haben die Bayern ja schon die letzten Wochen immer wieder gesagt. Und das ist jetzt in aller Freundschaft bestätigt. Von diesem Deal bzw. dieser Ausleihe haben ja alle profitiert. Und die Bayern haben uns heute noch mal ganz klar bestätigt, dass Toni zurückkehren muss."

Vor dem Gipfeltreffen hatte Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser noch erklärt, dass man im Tauziehen um den Mittelfeldspieler einen letzten Vorstoß unternehmen werde. "Wir würden Toni gerne behalten. Für seine Entwicklung wäre es besser, wenn er noch ein Jahr bei uns bliebe. Klar ist aber auch, dass es von den Bayern abhängt", sagte Holzhäuser.

Zuvor hatten aber schon Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Manager Christian Nerlinger unmissverständlich verkündet, dass im Sommer die eineinhalbjährige Lehrzeit von Kroos unterm Bayer-Kreuz beendet sei - egal, welchen Preis Leverkusen bietet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel