Beflügelt vom Einzug in das Halbfinale der Europa League hat der Hamburger SV die Talfahrt in der Fußball-Bundesliga gestoppt.

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia feierte am Sonntagnachmittag einen 2:1 (1:1)-Sieg beim abstiegsgefährdeten VfL Bochum und rückte wieder auf den sechsten Tabellenplatz vor, der zur Teilnahme am internationalen Wettbewerb in der kommenden Saison berechtigt.

Ein Eigentor von Andreas Johansson (88.) bescherte den Hanseaten den erst dritten Erfolg in den vergangenen zwölf Liga-Spielen. Robert Tesche (18.) hatte die Gäste vor 25.780 Zuschauern in Führung gebracht, Zlatko Dedic gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (32.).

Bochum ist nunmehr seit acht Spielen ohne Sieg, liegt nur noch einen Punkt vor der Abstiegszone und muss am kommenden Freitag im Spiel beim 1. FC Köln unbedingt punkten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel