Trainer Michael Skibbe will längerfristig bei Eintracht Frankfurt arbeiten. "Es ist mein Wunsch, lange bei der Eintracht zu bleiben", sagte der 44-Jährige der "FAZ".

Gespräche über die Verlängerung seines bis Juni 2011 laufenden Vertrages will Skibbe aber erst "in der Rückrunde der neuen Saison" führen.

Der Verein könne so die Entwicklung der Mannschaft unter dem Trainer abwarten und der Trainer könne sehen, wie die Entwicklungsmöglichkeiten der Mannschaft im Verein seien, erklärte Skibbe.

Eintracht-Vorstandsboss Heribert Bruchhagen äußerte sich erfreut über Skibbes Aussagen. "Ich werde alles dafür tun, dass Michael Skibbe lange Trainer von Eintracht Frankfurt bleibt", sagte Bruchhagen.

In der Winterpause hatte es noch Kontroversen zwischen Skibbe und Bruchhagen gegeben, weil der Coach unter anderem vehement Neuzugänge gefordert hatte. Nach einer starken Rückrunde haben die Hessen noch eine kleine Chance, sich für die Europa League zu qualifizieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel