Ex-Profi Mehmet Scholl sieht seinen früheren Klub Bayern München am Beginn einer goldenen Ära.

"Bayern hat mit Ribery und Robben zwei Weltklassespieler. Mit dieser Flügelzange ist es auf Jahre gesehen nicht nur einmal möglich, ins Champions-Legaue-Halbfinale zu kommen - sondern öfter", sagte der Trainer der zweiten Mannschaft des Rekordmeisters.

Außerdem adelte der 39-Jährige seinen Nachfolger im linken Mittelfeld, Franck Ribery.

"Er ist zur Zeit mein Lieblingsspieler. Ich hoffe, dass er bei Bayern verlängert", sagte er.

Scholl lehnte den Vergleich der jetzigen Bayern-Mannschaft mit der 2001 in der Königsklasse erfolgreichen ab: "Ich bin kein Freund von Vergleichen. 2001 war die Mannschaft sehr vom Willen geprägt. Jetzt hat man mit Ribery und Robben Weltklasse in der Mannschaft. Solche Spieler hatten wir in dieser Form damals nicht."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel