Die Personalprobleme bei Borussia Dortmund wachsen: Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Sebastian Kehl (Muskelfaserriss) und Marcel Schmelzer (Gelbsperre) bangt Trainer Jürgen Klopp um den Einsatz von Patrick Owomoyela.

Der Ex-Nationalspieler konnte in dieser Woche wegen einer Adduktorenzerrung nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Am Samstag soll ein Belastungstest über seinen Einsatz entscheiden.

Ersetzen könnte Owomoyela der 19-jährige Julian Koch, der bisher allerdings erst 17 Bundesliga-Minuten absolviert hat.

"Er ist ein junger Spieler, der das Zeug hat, in der Bundesliga zu bestehen. Ansonsten würde er nicht in unserem Kader stehen", sagte Klopp.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel