Nationalspieler Cacau bleibt möglicherweise doch beim VfB Stuttgart.

Nach dem 2:1-Erfolg der Schwaben gegen Bayer Leverkusen und einem "Doppelpack" des 29-jährigen Stürmers stellte VfB-Manager Horst Heldt neue Verhandlungen mit dem gebürtigen Brasilianer in Aussicht.

"Sowohl der Trainer als auch ich wollten, dass er bleibt. Er hat ja noch nirgendwo unterschrieben und auch keinen neuen Verein bekannt gegeben", sagte Heldt.

Cacau, der den VfB im Sommer nach sieben Jahren eigentlich verlassen wollte, reagierte auf die neue Offerte zurückhaltend. Er könne das nicht kommentieren, "weil noch nichts passiert ist. Wenn es passiert, muss ich überlegen. Die Entscheidung damals haben beide Seiten getroffen. Der Verein hatte ja genug Zeit."

Der deutsche Nationalspieler hatte am 31. März nach wochenlangem Poker verkündet, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Er habe die nötige Wertschätzung des Vereins nicht mehr gespürt, erklärte er anschließend.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel