Frank Rost ist am Sonntag aus dem Mannschaftsrat des Hamburger SV zurückgetreten. Das gab der Torhüter auf seiner Homepage bekannt. Damit reagierte der Routinier nach eigenen Angaben auf den Vorwurf des HSV-Trainerstabes, er habe mit einem unangemeldeten Kinobesuch am Vorabend des Spiels gegen Mainz 05 (0:1) eine Disziplinlosigkeit begangen.

Rost hatte am Freitag einen Kinobesuch mit einigen Spielern organisiert und damit offenbar gegen die Regeln verstoßen. Rost nahm den Vorfall auf die eigene Kappe.

"Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass meine Kollegen, die mit mir im Kino waren, keinerlei Schuld trifft." Für sein Fehlverhalten entschuldigte sich Rost `bei den Fans, dem Trainerstab und dem Verein".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel