Präsident Uli Hoeneß vom Bayern München hat im Stadionstreit mit dem Lokalrivalen 1860 München erneut den "Löwen"-Geschäftsführer Manfred Stoffers attackiert.

"Ich denke, Herr Stoffers ist der schlechteste Geschäftsführer, den 1860 je gehabt hat. Der ist unfähig, ein Scharlatan und er versucht, seine eigene Unfähigkeit auf das Stadionproblem abzuwälzen. Das Problem bei 1860 heißt Stoffers", wird Hoeneß in mehreren Münchner Zeitungen zitiert.

Stoffers wollte auf die erneuten Anschuldigungen auf Anfrage nicht reagieren. Der Streit zwischen beiden Klubs hatte sich an den Beiträgen des Arena-Mieters 1860 zum Catering im Münchner Stadion entzündet, den die "Löwen" als unangemessen hoch erachten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel