Für Außenverteidiger Andreas Ibertsberger von 1899 Hoffenheim ist die Saison vorzeitig beendet.

Wie die medizinische Abteilung der Kraichgauer erst jetzt feststellte, erlitt der Österreicher beim Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (1:1) am 18. April einen Rippenbruch und muss vier Wochen pausieren.

"In den letzten Tagen haben sich die Schmerzen verschlimmert. Wir haben deshalb eine weitere Untersuchung gemacht, bei der der Bruch festgestellt wurde", sagte Ibertsberger. Der 27-Jährige hatte nach der Partie in Dortmund am regulären Training teilgenommen und fehlte im zurückliegenden Spiel gegen den Hamburger SV (5:1) wegen einer Gelbsperre.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel