Die Verantwortlichen des FSV Mainz wollen dem Werben von Inter Mailand um das 18 Jahre alte Talent Stefan Bell nachgeben und den U-19-Nationalspieler zum italienischen Champions-League-Finalisten ziehen lassen.

"Der Spieler entscheidet. Wenn er die Freigabe will, werden wir sie erteilen", sagte der Mainzer Manager Christian Heidel dem "kicker".

Nach Angaben der italienischen Zeitungen "La Stampa" und "Corriere dello Sport" bietet der italienische Meister 1,5 Millionen Euro für den Kapitän der Mainzer U19-Mannschaft und will darüber hinaus zu einem Freundschaftsspiel bei den Rheinhessen antreten.

Der bis 2012 in Mainz unter Vertrag stehende Bell wurde 2009 mit den Mainzer Junioren deutscher Meister, bei den Profis kam er bisher aber nur in Testspielen zum Einsatz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel