Hoffenheims Angreifer Vedad Ibisevic hat sich nach einer insgesamt enttäuschenden Saison über mangelnde Unterstützung aus den eigenen Reihen beklagt. "Ich habe sehr wenig Hilfe bekommen, was mich auch geärgert hat. Ich hätte mir da ein bisschen mehr Unterstützung gewünscht von sehr vielen Seiten. Aber ich werde niemanden direkt kritisieren", sagte Ibisevic, der in dieser Saison bislang zwölf Treffer erzielt hat.

Der beste Torjäger der Bundesliga-Hinrunde 2008/2009, der anschließend ein halbes Jahr wegen eines Kreuzbandrisses ausgefallen war, will sich in Zukunft nur noch auf sich selbst verlassen. "Ich werde in Zukunft überhaupt nichts mehr erwarten. Aus dieser Zeit habe ich gelernt, dass man wirklich alleine ist", sagte Ibisevic.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel